Samstag, September 22, 2018
Text Size

Presseartikel der PNN: Wiedersehen mit Ex-Potsdamern in Weißensee

Am kommenden Samstag tritt Rugby- Erstligist USV Potsdam um 15 Uhr im Stadion Buschallee beim Favoriten RK 03 Berlin an. Nachdem der RK 03 am vergangenen Samstag gegen den Mitfavoriten Berliner RC mit 10:61 gehörig gestrauchelt war, schöpfen die „Adler“ des USV neue Hoffnungen für die bevorstehende Aufgabe. In den Trainingseinheiten des momentanen Tabellendritten wurde härter denn je gearbeitet. Der RK 03 präsentierte sich in seinem letzten Spiel unterhalb aller Erwartungen und in solch schlechter Form, dass ein Potsdamer Überraschungssieg nicht ganz abwegig scheint.

In all den Jahren, in denen der USV auf die Ostberliner traf, behielten die Berliner immer die Oberhand. Potsdams Spielmacher Jan Krauzig ist es daher ein besonderes Anliegen, in dieser Partie das Blatt möglichst zu wenden. Die Vorzeichen stehen jetzt in Weißensee jedenfalls nicht schlecht für den USV, der jeweils daheim sein Auftaktspiel gegen den Berliner RC 5:42 verloren und dann gegen den Berliner SV 92 mit 58:27 gewonnen hatte.

Am kommenden Samstag wird es auch zu einem Wiedersehen mit alten Potsdamer Mitspielern kommen, stehen doch mit Timmy Schrade und Johannes Schneidemesser zwei ehemalige USV-Eigengewächse in den Reihen der Berliner. Andererseits haben die an das Neue Palais zurückgekehrten Patrick Garate und Christof Hannemann vor nicht allzu langer Zeit ihre Stollenschuhe noch für den RK 03 geschnürt.

Autor: Michael Meyer
Quelle: http://www.pnn.de/regionalsport/680527/
Erschienen am 13.09.2012 auf Seite 22 der PNN

 


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information