Samstag, Juli 21, 2018
Text Size

USV Rugby Potsdam mit Neustart ab der kommenden Saison

Die Rugbyabteilung des USV Potsdam startet in der Saison 2014/15 erstmalig seit nunmehr fast zehn Jahren wieder in der Regionalliga. Seit dem Aufstieg in die zweite Bundesliga im Jahr 2005 haben sich die Potsdamer kontinuierlich verbessern können und sind zu einer erfolgreichen und eingespielten Mannschaft avanciert. Zu dieser Zeit stellten die Potsdamer das wohl jüngste Zweitligateam und genau darin lag auch der Schlüssel des Erfolgs.

 

Mittlerweile sind fast zehn Jahre vergangen und im Team sind mit einigen wenigen Veränderungen die gleichen Gesichter wiederzufinden wie zum Zeitpunkt des Aufstiegs. „Im Laufe der Jahre sind die Spieler nicht nur älter geworden, sondern haben eigene Familien gegründet und sind im beruflichen Leben so fest verankert, dass sie nur noch wenig Freizeit zur Verfügung haben.“, fasst Potsdams Pressesprecher Christof Hannemann kurz und knapp zusammen. Weiterhin schiebt er nach: „Mit den familiären Verpflichtungen einiger Spieler und der beruflichen Einbindung bleibt nicht mehr viel Zeit um zweimal die Woche zu trainieren, sodass man in der Liga noch konkurrenzfähig bleiben kann. Daher haben wir als Mannschaft uns entschieden, die Reißleine zu ziehen und einen Neustart in der Regionalliga zu wagen.“. Mit diesem einschneidenden Schritt nach unten wollen die Potsdamer den Nachwuchskräften einen leichteren Start in die Männermannschaft ermöglichen und gleichzeitig den Neueinsteigern die Chance auf Spielerfahrung geben. „Wir haben zuletzt in der ersten Bundesliga gespielt und auf solch einem Niveau wäre es extrem fahrlässig unerfahrene Spieler auf das Feld zu schicken, zumal es die knappen Punktestände in den letzten Spielen selten zuließen, dass man die erfahrenen Haudegen gegen unerfahrene Mitspieler auswechselt.“, betont Hannemann. Mit dem Start in der dritten Liga will man nun den Neueinsteigern die Möglichkeit geben, sich allmählich einzuspielen und so in Zukunft eine wichtige Stütze für die Potsdamer Rugbymannschaft mit ihrer nunmehr 70-jährigen Tradition zu werden. Auch dem vielversprechenden Potsdamer Nachwuchs wird somit der Übergang von dem Junioren- zum Herrenbereich leichter gemacht und bietet den jungen Perspektivspielern mehr Chancen sich zu entfalten und zu entwickeln. Seit fast drei Wochen trainieren die Potsdamer mit einer Art „Inklusionsmannschaft“. Regelmäßig finden sich 30 Rugbyspieler bei den Trainingseinheiten ein, vom kompletten Anfänger, bis hin zum noch recht fitten Old-Boys-Spieler, um sich auf das Unterfangen „Neustart“ entsprechend vorzubereiten. Mit dem neuen Trikotsponsor „VECUB AG“ wurde desweiteren ein ambitionierter Partner gefunden, der den Neubeginn auch nach außen hin widerspiegelt.

 

Der Neustart in der Regionalliga beginnt am 13. September mit einem Heimspiel gegen den SV Stahl Hennigsdorf um 15 Uhr auf dem Sportgeländer der Universität Potsdam am Neuen Palais.


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information