Dienstag, September 25, 2018
Text Size

USV Rugby Potsdam empfängt favorisierten Hamburger RC

Am kommenden Samstag steht den Rugbyspielern des USV Potsdam eine der schwersten Aufgaben der Saison bevor. Mit dem Hamburger Rugby Club reist nicht nur der derzeitige Tabellenzweite (45 Punkte) in die brandenburgische Landeshauptstadt, sondern auch ein spielerisch harter Brocken. Die Hamburger können in dieser Saison eine saubere Bilanz vorweisen. Von zehn Spielen haben sie lediglich nur eins verloren, während der Potsdamer Saisonverlauf einer Achterbahnfahrt gleicht.

Das Hinspiel in Hamburg entschieden die Hanseaten mit 53:25 für sich, jedoch muss man den Potsdamern zugutehalten, dass sie dort mit einem personell schwach besetzten Kader aufliefen. Am Wochenende sehen diesbezüglich die Vorzeichen ganz anders aus. Während in der Hinrunde Coach Robby Lehmann aufgrund etlicher Verletzungen und Ausfälle in seiner Mannschaft immer wieder von Spiel zu Spiel improvisieren musste, kann er in der Rückrunde nun nahezu aus dem Vollen schöpfen. Und bei der Motivation für das kommende Spiel muss er auch nicht allzu sehr nachhelfen.

Die Potsdamer müssen diese Partie für sich entscheiden, um am Ende der Saison doch noch unter den ersten vier Tabellenplätzen zu verweilen, denn diese bedeuten auch gleichzeitig das Heimrecht im anstehenden Achtelfinale um den DRV-Pokal. In dieser Finalrunde messen sich die norddeutschen Teams mit den Mannschaften aus dem Süden der Republik und daher wiegt jeder Vorteil, bzw. Nachteil doppelt so schwer.

Ankick ist am Samstag, den 22.03. um 15 Uhr auf dem Sportgelände der Universität Potsdam am Neuen Palais.

 


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information