Dienstag, September 25, 2018
Text Size

Spielgemeinschaft USV Potsdam II/ Berlin Grizzlies macht Regionalligameistertitel und Aufstieg vorzeitig perfekt

Am Sonntag kam es am vorletzten Spieltag zum Spitzenspiel der Regionalliga Nordost: Die erstplatzierte SG empfing am Neuen Palais den zweitplatzierten RC Leipzig. Vor dem Spiel waren die Teams lediglich durch einen Tabellenpunkt voneinander getrennt, so dass für beide Mannschaften also nur ein Sieg das Ziel sein konnte. Dabei konnte Leipzig selbstbewusst auftreten, da sie die beiden vorherigen Begegnungen gegen die SG jeweils für sich entschied.

Bei besten Wetter sahen die knapp 80 Zuschauer in der ersten Halbzeit ein schnelles und hartes Spiel, indem die SG sich zwar mehr Spielanteile erarbeitete, aber diese nicht in einen beruhigenden Vorsprung verwandelten. Die gute Verteidigung der Leipziger, individuelle Handlingfehler sowie das mangelhafte Ausspielen von Überzahlsituationen auf Seiten der SG ließen das Spiel spannend bleiben. Zudem warfen Regelverstöße die „Potsdam Grizzlies“ immer wieder zurück. Doch auch Leipzig verstand es nicht, aus den ihnen zugesprochenen Straftritten Zählbares zu verwerten. Lange Zeit zeigte die Anzeigetafel einen knappen Spielstand von 07:03 für die SG an. Erst kurz vor der Pause gelangen den „Potsdam Grizzlies“ zwei weitere Versuche mit Erhöhungen, die den Halbzeitstand von 19:03 besiegelten.

 

Foto: Daniela Rupprich

In der zweiten Halbzeit blieb die SG spielbestimmend und hielt das Tempo hoch. Leipzig musste hingegen diesem schnellen Spiel der „Potsdam Grizzlies“ und ihrer intensiven Verteidigungsarbeit immer stärker Tribut zollen, so dass die SG immer öfter die erste Verteidigungslinie durchbrechen konnte. Auch die herausgespielten Überzahlsituationen wurden nun besser genutzt und die Spielgemeinschaft legte Versuch um Versuch. Am Ende konnten Mannschaft und Zuschauer ein 48:06 für die SG bejubeln. Dieses Ergebnis bedeutet auch, dass die „Potsdam Grizzlies“ ihren Vorsprung in der Tabelle zu Leipzig auf sechs Punkte vergrößerten und damit auch theoretisch nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen sind. Meistertitel und Aufstieg sind somit geschafft. Die zweite Mannschaft des USV Rugby Potsdam rundet mit diesem ersten Titel nach über zehn Jahren im 15er-Männerbereich und nach dem dritten Platz der ersten Mannschaft in der zweiten Bundesliga eine starke Saison ab.

Am 24.06. findet dann das letzte Spiel der Saison gegen den Berliner SC auf der neuen Rugbyanlage der Berlin Grizzlies in der Berliner Wuhlheide statt.

Autor: Sascha Hess


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information