Freitag, Mai 25, 2018
Text Size

Spielbericht: USV Potsdam vs RU Hohen Neuendorf


Ergebnis: 44 : 08

Potsdam Adler entscheiden das 1. Derby klar für sich und erobern die Tabellenspitze

Wie es zu erwarten war, wurde es ein Derby, das kaum härter hätte geführt werden können. Durch die klaren Ergebnisse (52:12 und 59:23 )der Vorsaison ging der USV Potsdam als Favorit in dieses Spiel. Die Gäste zeigten an, dass sie sich nicht kampflos ihrem Schicksal ergeben wollten und begannen die Partie sehr eifrig. Allerdings ließ der anfängliche Regen  nur bedingt ein schnelles Spiel zu.
So war es auch die Rugbyunion, die die Potsdamer Verteidigung mit Hochkicks testen wollte...

Man konnte feststellen, dass die Potsdamer noch nicht hellwach waren. Viele kleine Fehler führten zu einer recht zerfahrenen 1. Halbzeit. So stand es nach 20 Minuten 6:3, nach 2 Straftritten von Christian Schubert, für den USV. Einige der heiß gelaufenen Spieler fanden sich recht schnell zur Abkühlung an der Seitenlinie wieder. Schiedsrichter Brecht wollte Akzente setzen und ließ es sich nicht nehmen im kompletten Spiel Karten zu zeigen. Insgesamt 7 gelbe Karten wurden im Spiel gezeigt, wobei man aber sagen muss, dass es auch eine rote Karte hätte sein können. Zum Glück des Gästespielers zeigte er viel Fingerspitzengefühl. In dem von Emotionen geladenen Spiel gelang den Hausherren dann der 1. Versuch des Tages. Nach 25 Minuten des Abtastens konnte Sascha Hess nach Vorarbeit von Christian Schubert ins Malfeld der Gäste einlaufen. Die Potsdamer Adler kamen dann immer besser ins Spiel und erhöhten durch einen Straftritt, kurz vor der Halbzeit, zum 16:3 Halbzeitstand.
 
In der zweiten Halbzeit war es wieder der USV der Punkte verbuchen konnten. So trat Schubert einen Straftritt zum 19:3. Die Rugbyunion ließ ihr Können nur bedingt aufblitzen. Die guten Angriffe auf Seiten der Gäste konnte durch eine solide Verteidigung der Adler immer wieder aufgehalten werden. Auf der anderen Seite konnten die Potsdamer große Lücken in die Verteidigung reißen und diese nicht allzu oft in Punkte umwandeln. Im weiteren Spielverlauf wurden der Rasen immer trockener und so fanden die Adler immer mehr zu ihrem schnellen Passangriffen. Versuche durch Karsten Horn und Kapitän Jan Bachmann, die von Schubert erhöht wurden, waren die logische Folge. In der 70. Minute schaffte es die Rugbyunion endlich einen Angriff durchzuziehen und legte den Ball an der Eckfahne ab. (30:8) Die Kräfte der Gäste waren nun  völlig aufgebraucht und in der darauffolgenden Zeit konnten die Adler noch zwei weitere Versuche durch Christian Schubert und Steffen Graul legen. Durch diesen Sieg errungen die Potsdamer wichtige 5 Punkte und stehen nun bis zum kommenden Wochenende an der Tabellenspitze. Schön zu sehen war, dass auf Seiten der Potsdamer fast alle Auswechselspieler die Chance bekamen Spielpraxis zu sammeln.

AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information