Dienstag, Juli 17, 2018
Text Size

Presseartikel der MAZ - USV-Adler beim Turnier auf Platz drei

Christof Hannemann bringt es schnell auf den Punkt: "Gegen die Auswahl der in Deutschland stationierten britischen Armee war nichts auszurichten", sagt der Akteur vom Bundesligisten USV Potsdam, der am Wochenende kurzfristig zu einem Turnier auf die Anlage am Neuen Palais geladen hatte.

Im Modus "Jeder gegen Jeden" wurde 10er Rugby gespielt. "Bei gleicher Feldgröße stehen sich jeweils zehn statt der sonst üblichen 15 Spieler gegenüber", erläutert Hannemann diese Variante. Bei der Gluthitze hatten sich die fünf teilnehmenden Vereine auf eine verkürzte Spielzeit geeinigt.

Am Ende holten die britischen Soldaten den Turniersieg. Der Berliner Rugby-Club als etablierter Erstligist und die Gastgeber folgten auf den Plätzen. Auf Rang vier kamen der Berliner SC, Fünfte wurden die Berlin Bruisers, die erste homosexuelle Rugby-Mannschaft Deutschlands. "Die Jungs vom Siegerteam muss man mal gesehen haben", sagt Hannemann fast schon etwas ehrfurchtsvoll. "Die kommen alle von den Fidschi-Inseln im Südpazifik. Jeder der Recken dürfte im Durchschnitt 90 bis 100 Kilo auf die Waage bringen. Und trotzdem, die waren so schnell." Selbst als sich alle vier deutschen Teilnehmer in einem All-Star-Team gegen die in Bad Fallingborstel/Niedersachsen stationierten Rugbyspieler verbündeten, klappte es nicht mit einem Erfolg. "Der Spielspaß stand eindeutig im Vordergrund", resümiert Hannemann. Nachdem die Potsdamer den Sommer über eifrig 7er Rugby gespielt hatten, kam ihnen dieser erste Test mit erweitertem Kader hinsichtlich der Saisonvorbereitung gerade recht. "Unsere Fitness ist gut. Aber wir müssen uns noch intensiver einspielen."

Mit einem Auswärtsspiel starten die USV-Adler am 24. August beim Berliner RC in die Serie 2013/14. Eine Woche später steigt das erste Heimspiel ‒ gegen den Veltener RC, der den seit dem Vorjahr vakanten sechsten Platz in der Ost-Gruppe der Liga einnimmt. Der USV steht personell erneut vor einem Umbruch. "Beim Turnier mischten bereits einige Neulinge mit", so Hannemann.

 

Artikel veröffentlicht: Montag, 29.07.2013 07:49 Uhr
Artikel aktualisiert: Dienstag, 30.07.2013 15:12 UhrPotsdam.

Von Ralf Thürsam

 


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information