Donnerstag, Mai 24, 2018
Text Size

Potsdamer Adler im Höhenflug

USV Potsdam Spieler Michael Krenz hat auf nationaler Ebene auf sich aufmerksam machen können und fährt am kommenden Wochenende nach Heidelberg zum Lehrgang der Siebener-Rugbynationalmannschaft.

Kurz vor Ablauf des letzten Jahres ist der 20-jährige Michael Krenz, der für den Rugby Bundesligisten USV Potsdam aufläuft, mehr oder weniger in das Auswahlverfahren für die Siebener Rugbynationalmannschaft hineingerutscht. Das Siebener Rugby, eine Variante des klassischen Rugby Union mit nur sieben Spielern auf gleicher Feldgröße, wurde vor kurzem nach fast 100-jähriger Abstinenz erneut in die Familie der olympischen Sportarten aufgenommen und wird erstmals wieder 2016 bei den olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro (Brasilien) zu sehen sein. Der Deutsche Rugby Verband hat daher sein Engagement in dieser Sportart intensiviert und ein neues bundesweites Sichtungskonzept geschaffen um eine flächendeckendere Spielerauswahl vornehmen zu können. So wurden in Berlin, Heidelberg, Heusenstamm, Duisburg und Hannover regionale Leistungsstests durchgeführt, an denen die Spieler freiwillig teilnehmen konnten. Krenz war der einzige Potsdamer, der den weiten Weg zum Olympiastützpunkt Berlin-Hohenschönhausen auf sich genommen hat und seine Mühen haben sich gelohnt. Mit beeindruckenden Fitness- und Athletikresultaten setzte er sich gegen bereits etablierte Nationalspieler aus der Bundeshauptstadt durch und wurde als einziger Vertreter aus dem Nordosten der Republik zum Nationalmannschaftslehrgang nach Heidelberg eingeladen. Dort sollen am kommenden Wochenende (22. – 25.02.2013) laut DRV-Leistungssportreferent Manuel Wilhelm die „spielerischen Fähigkeiten überprüft werden“. Das neugeschaffene Trainergespann der Siebener-Nationalmannschaft, Rainer Kumm (Hannover) und Markus Walger (Heusenstamm), hat sich für das Jahr 2013 als Primärziel vorgenommen, die nominierten Spieler als Team zusammenzuführen und den Klassenerhalt in der Grand-Prix Series, der alljährlichen Europameisterschaft im Siebener Rugby, zu sichern. Nach Ablauf dieser Saison soll dann Bilanz gezogen und der Blick nach Rio de Janeiro 2016 gerichtet werden. Michael Krenz hat in der vergangenen Spielzeit 2011/12 insgesamt 20 Versuche in nur 19 Spielen erzielt  und aufgrund dessen auf sich aufmerksam machen können. Aber nicht nur seine Punktebilanz und seine athletischen Bestwerte sind ein Garant für zukünftige Einsätze im Nationaldress. Mit aktuell nur 20 Jahren wird er im Jahr 2016 das perfekte Alter für einen Siebenerrugbyspieler haben und falls sich Deutschland gegen die beinharte europäische Konkurrenz behaupten kann (die Top 6 sind derzeit England, Portugal, Frankreich, Spanien, Wales und Russland) wird die Landeshauptstadt Potsdam einen weiteren olympischen Athleten in ihren Kreis aufnehmen dürfen und Krenz wird nicht nur den Potsdamer Adler mit Stolz auf der Brust tragen, sondern auch das bundesdeutsche Pendant dazu.

Text: Christof Hannemann

 


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information