Dienstag, Juli 17, 2018
Text Size

Den ersten Heimsieg im Visier

Erstes Heimspiel, erster Sieg: So haben es sich die Rugbyspieler des USV jedenfalls vorgenommen. Morgen empfängt das Team um Coach Robby Lehmann um 15 Uhr am Neuen Palais den SC Germania List, und dieser ist besser als die USV-Adler in die neue Saison der 2. Bundesliga gestartet.

Während der USV vor einer Woche beim Berliner RC II eine 16:26-Niederlage einstecken mussten, lief der Auftakt für das Team aus Hannover mit einem 38:14 über den SC Siemensstadt besser.

„Gegen den Aufsteiger ist das nicht unbedingt überzubewerten“, sagt Robby Lehmann. „Wir haben gegen eine starke Mannschaft einige Fehler gemacht, haben sie analysiert und werden sie nun hoffentlich nicht mehr machen.“ Vor allem die Standardsituationen müssten sicherer ausgeführt werden, um dann mehr Bälle für den eigenen Spielaufbau zu gewinnen. „Das erste Heimspiel wollen wir unbedingt gewinnen“, so der Coach.

Germania List ist dabei keine Unbekannte: In der vergangenen Saison konnte der USV beide Spiele für sich entscheiden. Jan Treuholz, Sascha Hess und Steffen Graul werden nicht dabei sein können, dafür steht Kapitän Jan Bachmann wieder zur Verfügung.


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information