Sonntag, Juli 22, 2018
Text Size

11. Potsdamer Sanssouci Pokal

Am kommenden Samstag jährt sich der Potsdamer Sanssouci Pokal bereits zum elften Mal und hat seitdem kein bisschen an Glanz verloren. Von Jahr zu Jahr werden es immer mehr Vereine, die an diesem Kinder-Rugby-Festival unbedingt teilnehmen wollen und in diesem Jahr kommt mit dem schwedischen Verein aus Malmö eine weitere Nation dazu. Aufgrund dieser Größenordnung ist der Sanssouci Pokal mittlerweile zum größten Nachwuchsrugbyturnier Deutschlands avanciert.

Zu diesem großen Event konnte nun auch der brandenburgische Finanzminister, Dr. Helmuth Markov, als Schirmherr gewonnen werden. Markov ist im Sport selber kein unbeschriebenes Blatt. Als ehemaliger Judoka und aktueller Judotrainer im Hennigsdorfer Judoverein, weiß er genau, worauf es im sportlichen Wettkampf ankommt und wird die jungen Nachwuchsspieler in seinem Grußwort dementsprechend zu motivieren wissen.

Insgesamt werden rund 430 Kinder und Jugendliche erwartet, die sich in 16 Vereine aufteilen. Gespielt wird in den Altersklassen U8 bis U16 – die U16 spielt jedoch die olympische Siebenerrugby Variante. Nach elf Jahren Sanssouci Pokal jedoch, werden es die Organisatoren zu meistern wissen und ein nahezu reibungsloser Ablauf ist vorprogrammiert. 



Die Potsdamer Rugger wollen in diesem Jahr wieder einen der begehrten Pokale ergattern (Foto: Patrick Garate)                                                                         

Der Ablauf ist wie folgt geplant: Am Samstag um 10 Uhr treffen sich alle Spieler und Verantwortliche um den Pokal offiziell einzuläuten. Um 12 Uhr wird dann das Turnier eröffnet und gegen 12:30 Uhr fällt der erste Anpfiff. Gegen 18:30 Uhr wird auch schon der erste Turniertag beendet sein, sodass um 19 Uhr das Abendessen ausgeteilt werden kann. Nach dem gemütlichen Beisammensein läutet um 22 Uhr das obligatorische Feuerwerk die Schlafenszeit für die jungen Rugger ein. Die Trainer Verantwortlichen haben daraufhin noch am gemeinsamen Lagerfeuer genug Gelegenheit, sich auszutauschen und Anekdoten von früher zu erzählen. Am Sonntag geht es schon um 7:30 Uhr aus den Federn und ab zum Frühstück. Gegen 9 Uhr gibt es ein erneutes Treffen aller Spieler und Trainer um dann anschließend um 10 Uhr die finalen Spiele anzupfeifen. Um 13 Uhr sind dann auch schon zwei fantastische und ereignisreiche Turniertage vorbei und eine Stunde später werden alle Teilnehmer geehrt und die Gewinner mit den Pokalen ausgestattet. Mittagessen gibt es an beiden Tagen ab 11:30 Uhr und wird von den jeweiligen Mannschaften nach deren Spielenden eingenommen.

Das Wetter kann nicht besser sein und wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg, gutes Gelingen und natürlich eine ganze Menge Spaß.

Teilnehmerfeld und Altersklassen: BRC (U8, U10, U12), SC Germania List (U8, U10), Eimsbütteler Koalas (U8, U10), Hamburger RC (2x U8, U10, U12, U16), FC St. Pauli (U8, U10, U12, 2x U14, 2x U16), Berliner SV (U8, U10, U12, U14), USV Potsdam (U8, U10, U12, U14), Malmö (U12), SV Odin (U10, U12), RC Ricany (2x U8), RU Hohenneuendorf (U8, U10, U12, U14, U16), SC 1880 Frankfurt (U8, U10, U12), Stahl Hennigsdorf/Empor Velten (U8, U10, U12, U16). Berliner SC (U16), RK 03 Berlin (U12)


 


AddThis

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information